Angebote

Barocke Spielabende

In der Barockzeit spielten die Solothurnerinnen und Solothurner täglich leidenschaftlich mit Karten, nicht selten auch mit hohem Geldeinsatz. Das Kartenspiel war so beliebt, dass sich die Stadt im 18. Jahrhundert zu einem Zentrum der Spielkartenproduktion entwickelte.

Das Museum Blumenstein hat die ältesten bekannten Schweizer Tarockkarten reproduzieren lassen, die 1718 von Franz Joseph Heri in Solothurn gedruckt wurden. Mit diesen wunderschönen Karten haben Heris Zeitgenossen «Troggen» gespielt, ein spannendes Stichspiel, das dem Jass ähnlich ist.

Lernen Sie mit unserem eigens entwickelten Online-Lernspiel «www.troggen.ch» mit Heris Karten zu «troggen», damit Sie mit uns in den barocken Sälen des Blumensteins bei Kerzenlicht spielen können, so wie unsere Ahnen vor 300 Jahren.

Ein einmaliges Erlebnis!

Die nächsten Spielabende

Mittwoch, 26. April 2017, 19 Uhr, im Museum Schloss Waldegg
Mittwoch, 31. Mai 2017, 19 Uhr, im Museum Blumenstein
Samstag, 1. Juli 2017, 19 Uhr, im Museum Schloss Waldegg